Sozialpädagogische Familienhilfe

gemeinsam innovativ

sozialpädagogische Familienhilfe - Assistenz - aufsuchende Familientherapie - Begleiteter Umgang

Das Angebot an Methoden und Hilfeleistungen im Bereich der Hilfen zur Erziehung wächst ständig. Die Erfahrung aus vielen Jahren Hilfen zur Erziehung hat gezeigt, dass Hilfen dann wirksam sind, wenn Sie auf die Bedürfnisse der Familien punktgenau zugeschnitten sind und es eine tragfähige Arbeitsbeziehung zwischen Helfern und Hilfeempfängern gibt.

Derzeit gibt es zwar viele Möglichkeiten unterschiedlichen Bedarfen in Familien zu begegnen, z. B. mit sozialpädagogischer Familienhilfe, aufsuchender Familientherapie oder Haushaltsnahen Hilfen, jedoch werden diese in der Regel einzeln beschieden und von verschiedenen Fachkräften aus unterschiedlichen Teams umgesetzt.

Dadurch werden Familien mitunter von Hilfen deutlich überfordert bzw. wird die Wirksamkeit der Hilfen beeinträchtigt. Nun kann man im Bereich der Hilfen zur Erziehung „das Rad nicht wirklich neu erfinden“. Um die vorhandenen Potentiale von Hilfeangeboten und Mitarbeiterteams aber voll ausschöpfen zu können, sind möglichst günstige, strukturelle Rahmenbedingungen notwendig, welches unser innovatives Poolkonzept bietet.

Vorteile
Vorteile
  • Familien werden nicht mehr überfordert, die Hilfe kann punktgenau erbracht werden
  • Dynamischer Hilfeumfang: Hilfeintensität und Hilfeinhalte können kurzfristig angepasst werden
  • Im Poolteam sind alle Angebotsformen zusammengefasst, so dass Informationen und Entscheidungen direkt kommuniziert werden können. Es gehen keine Informationen durch mehrfache Teamkonstellationen verloren
  • Das Poolteam ist in seiner Größe begrenzt. Dadurch ist ein Optimum an Kontinuität und Verlässlichkeit gewährleistet
  • Schonung von Finanzmitteln
  • Qualitäts- und Leistungs- und Kostenkontrollen sind jederzeit möglich, die Hilfeerbringung ist für alle Beteiligten transparent
  • Einheitlicher Abrechnungsmodus, nur ein Bescheid pro Hilfe notwendig (Budgetierung)
  • Quartalsmäßiger Bericht zum Hilfeverlauf, der alle Angebotsformen erfasst
Ziele und Methoden
Ziele und Methoden

Ziele

Der Einsatz des Poolteams orientiert sich in erster Linie an den Ergebnissen und Leistungen, die die Hilfe erzielen soll. Kleine Erfolge im familiären oder einzelbezogenen Entwicklungsprozess werden als Anregung und Motivation eingesetzt. Am Ende unserer Aufgabe steht in der Regel im Rahmen Hilfe

  • die (Re-) Aktivierung elterlicher Kompetenz und Verantwortung
  • der Verbleib der Kinder in ihrem familiären Lebensumfeld bzw. im Betreuungsauftrag mit Jugendlichen und jungen Volljährigen
  • die Perspektiv - Entscheidung des Einzelnen oder des Familiensystems
  • Erreichen größtmöglicher emotionaler und ökonomischer Eigenständigkeit
  • die Akzeptanz einer möglichen Fremdunterbringung als verantwortungsvolle Entscheidung

Darüber hinaus leiten sich die Ziele aus den aufgezählten Rechtsgrundlagen ab und richten sich an den individuellen Bedürfnissen des Familiensystems bzw. der einzelnen Familienmitglieder aus. Die Ziele sind

  • Familien darin zu unterstützen, Bedingungen (wieder) herzustellen, die dem Kindeswohl dienen
  • Kindern und Jugendlichen eine Entwicklung zu ermöglichen die entwicklungspsychologisch/ altersangemessen ist
  • Verbesserung der Lebenssituation von Kindern und Jugendlichen bezogen auf die individuelle Ausgangslage
  • Unterstützung junger Menschen, Eltern und Erziehungsberechtigter, Fachleute und Multiplikatoren
  • Unterstützung von Eltern und Erziehungsberechtigten bei der selbst organisierten Förderung ihrer Kinder

Methoden

Das Poolteam arbeitet mit unterschiedlichen Methoden, um die im Hilfeplan vereinbarten Ziele zu erreichen. Wir agieren mit einem systemischen Ansatz, der das Verhalten von Personen immer im sozialen Kontext betrachtet.
Die Interventionen haben das Ziel, vorhandene Beziehungs- und Kommunikationsmuster zu durchbrechen und durch neue, konstruktive zu ersetzen.
Das Poolteam arbeitet dabei lösungs- und ressourcenorientiert.

Weitere Methoden unserer Arbeit sind

  • Refraiming (Umdeuten, anderen Sinn geben)      
  • Einzel- und Familiengespräche
  • Genogrammarbeit
  • Sozialpädagogische Familiendiagnosen
  • Rollenspiele
  • Familienskulpturen und Familenrekostruktionen
  • Gruppenarbeit mit Eltern und Kindern
  • Begleitung und Unterstützung zu Ämtern, Ärzten, Schule etc.
  • Anleitung und modellhaftes Vorführen lebenspraktischer Notwendigkeiten
  • Hilfestellung zur individuellen Alltagsstrukurierung
    Wir betrachten unsere Klienten und Aufträge dabei immer als "Teamauftrag" mit einem bzw. (in der Regel) zwei zuständigen Mitarbeitern. Dies ermöglicht uns eine größtmögliche Ressourcenbündelung, die nötige Flexibilität und letztendlich auch Effektivität in der Arbeit.
    Der Einsatz der unterschiedlichen Hilfeangebote richtet nach dem aktuellen Bedarf und wird kurzfristig und unkompliziert im laufenden Prozess koordiniert und umgesetzt.
Kontakt
Kontakt

Poolteam des JNWB
Franz-Künstler-Str. 10
16816 Neuruppin
Teamleitung: Ute Baudis
Tel.:   03391 / 5872852
Mobil: 0162 / 9431198
E-Mail: baudis@jnwb.de

Regionalleitung Ostprignitz-Ruppin

Fabian Bartel
Tel.: 03391/512597
Mobil: 0173 9838060
E-Mail: bartel@jnwb.de