Sozialpädagogische Familienhilfe (m/w/d)

Die SPFH ist ein ambulantes Erziehungshilfeangebot für Alleinerziehende und Familien, die sich in Einzelkrisen oder länger andauernden komplexen Krisensituationen befinden und deren Kompetenzen zur Alltagsbewältigung gegenwärtig nicht ausreichen.

Der Tätigkeitsbereich ist durch eine unmittelbare Nähe zu den Klienten und weitreichende Einblicke in die Intimsphäre und Abläufe der Familien gekennzeichnet und erfordert u.a.

- die Wahrung der Selbstbestimmung und Würde der
  Klienten im sozialpädagogischen Handeln

- die Annahme und Interessenvertretung der Klienten,
  unabhängig von ihrer persönlichen Situation und ihren
  weltanschaulichen Ansichten und Haltungen.

- die Gewährleistung des persönlichen Schutzes und
  des Wohlergehens für alle Familienmitglieder

- die Bereitschaft zur Teamarbeit, d. h. regelmäßige
  gegenseitige Information zur Abstimmung
  pädagogischer Ziele und Interventionen zwischen
  allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

- eine flexible Betreuungsgestaltung, d. h. die
  bedarfsorientierte Umsetzung einzelfall-, gruppen- und
  familienbezogener Arbeitsformen

- Gewährleistung von Beziehungskonstanz während
  des gesamten Hilfeverlaufes
 
Ein(e) FamilienherferIn ist für die Verwirklichung der im Hilfeplanverfahren festgeschriebenen Ziele verantwortlich und entwickelt geeignete ganzheitlich orientierte Formen der Familienunterstützung.
Das Aufgabengebiet beinhaltet:

- die bewusste zielgerichtete und geplante,
  aufsuchende Arbeit mit der gesamten Familie. Das
  sozialpädagogische Handeln ist auf die Stabilisierung
  der Familien, die Förderung vorhandener Stärken und
  Ressourcen, die Schaffung förderlicher
  Lebensbedingungen und die (Wieder-)Ermöglichung
  einer selbstbestimmten Lebensführung gerichtet.

- die Zusammenarbeit mit dem Jugendamt sowie
  Schulen, Ämtern und sonstigen Institutionen

- Eltern und junge Menschen mit ihren Bedürfnissen,
  Besonderheiten und Schwierigkeiten anzunehmen
  sowie intensive Beziehungen mit ihnen einzugehen

- die Lebensgeschichten der Eltern und der jungen
  Menschen zu achten und ein Verständnis für ihr
  Verhalten zu entwickeln

- Zutrauen in Menschen zu haben, denen von ihrer
  Umwelt Kompetenz abgesprochen wird

- andere mit Lebenslust und Optimismus anzustecken

- Konflikte auszuhalten, Entscheidungen zu treffen
  sowie Verantwortung zu übernehmen bzw. abzugeben

- engagiert und konstruktiv im Team zu arbeiten

- das eigene Handeln zu reflektieren und die eigenen
  kommunikativen Handlungskompetenzen stetig
  weiterzuentwickeln

- ein hohes Maß an Selbständigkeit, Zuverlässigkeit

- eigenverantwortlich und zielorientiert zu arbeiten


Wir suchen

MitarbeiterInnen mit...

- sozialpädagogischer/erzieherischer Grundausbildung

- , welche im Besitz eines eigen PKW
  sind und diesen für die ambulante Tätigkeit einsetzen

- die ihren Arbeitsalltag selbständig organisieren
  und strukturieren können

- die Lust darauf haben neue Ideen und
  Projekte zu entwickeln und umzusetzen


Wir bieten

- eine berufliche Entwicklung in einem der
  profiliertesten Jugendhilfeträger der Region

- eine leistungsgerechte Vergütung auf
  innerbetrieblicher Grundlage

- ein konstruktives, wertschätzendes Betriebsklima

- die Mitarbeit in einem erfolgreichen, erfahrenen Team

- eine spannende, abwechslungsreiche Tätigkeit mit
  Möglichkeiten der persönlichen Weiterbildung

- mobiles Diensttelefon

- Erstattung der Fahrkosten und Übernahme der
  Reinigungskosten des privaten PKW

- regelmäßige Teambesprechungen und Supervisionen

- den offenen Zugang zu den vielfältigen weiteren
  Angeboten der JNWB

- die Möglichkeit und Unterstützung, ihre eigenen
  kreativen und innovativen Ideen umzusetzen

- die finanzielle und fachliche Unterstützung ihres
  individuellen Berufsqualifizierungsplanes

… und noch vieles mehr.

 

Ansprechpartner:

Fabian Bartel (Regionalleitung OPR)
Tel.: 03391 512597
Mail: bartel@jnwb.de